Zur Person

Seit mehr als 25 Jahren bin ich psychotherapeutisch tätig, zunächst in einer Einrichtung der psychiatrischen Rehabilitation und Nachsorge, dann in einer psychologischen Beratungsstelle, später in eigener Praxis.

Grundlage gab mir 1984 eine Ausbildung in Gespächspsychotherapie. Schon früh war mir wichtig, den Körper mit einzubeziehen. Gisela Adam unterwies mich 1985 in Tanztherapie. 1986 lernte ich die Atemlehrerin Herta Richter kennen.

Nach der Ausbildung in Atemheilkunst 1989 begann ich freiberuflich zu arbeiten. Sieben Jahre lang habe ich außerdem Menschen mit schweren Mehrfachbehinderungen in einer Förderstätte therapeutisch begleitet. Seit 2005 arbeite ich in meiner eigenen Praxis. Ende 2013 habe ich eine Zusatzausbildung in Verhaltenstherapie abgeschlossen und habe seit 2014 die Kassenzulassung für die gesetzlichen Krankenkassen. Ich bin verheiratet und habe 3 erwachsene Kinder.

Mein Engagement gilt außerdem dem Verein „Frauenstudien München“, einer vom Kulturreferat der Stadt geförderten Einrichtung der Erwachsenenbildung. Ich beteilige mich auch mit Beiträgen am philosophisch-politischen Internetforum „beziehungsweise — weiterdenken“.

Interview zum Kongress „atemerleben“ — Atemtherapie und Atempädagogik 18.-20. April ’08 — Bürgerhaus Pullach