Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie ist sehr praktisch orientiert. Ein gro√ües Spektrum an Erfahrungswerten √ľber menschliches Verhalten liegt zugrunde. Als ratsuchender Mensch werden Sie ermuntert, selbst in der Therapie aktiv zu sein und eigene F√§higkeiten und M√∂glichkeiten zu entdecken. Auch zwischen den Therapiesitzungen gilt es, f√ľr die eigene Therapie t√§tig zu sein, Vorg√§nge genau wahrzunehmen und etwas auszuprobieren. Insofern √§hnelt Verhaltenstherapie auch einer Werkstatt f√ľr ein besseres Befinden oder f√ľr die L√∂sung bestimmter Probleme, in der Sie mit der Therapeutin gemeinsam zugange sind.

Oft geht es erst einmal darum, nach Wegen zur Linderung akuter Beschwerden zu suchen: Ihr genaues Beobachten und das gemeinsame Auswerten von Situationen, Verhaltensweisen und Gedanken hilft dabei. Eine Bestandsaufnahme ist n√∂tig: welche Werkzeuge zur Meisterung bestimmter Situationen sind vorhanden, was fehlt vielleicht noch? Was sind f√ľr Sie wichtige Werte oder Herzanliegen, welche Richtung soll also auch die Therapie einschlagen? Hinzu tritt nach einiger Zeit eine Bearbeitung von Hintergr√ľnden: welche Verhaltensmuster erweisen sich manchmal als hinderlich, k√∂nnen aber schwer losgelassen werden? Wo hatten sie in der eigenen Biografie einmal ihren guten Sinn? Auch hier geht es um eine bewusste Entscheidung, etwas Neues auszuprobieren.